Pastoralverbundsreise nach Portugal

Pilgerreise nach Fatima

Der Wunsch vieler Pilger aus dem Wolfhager Land ging nach langer Vorbereitung in Erfüllung. Der Gedanke nach Portugal zu fahren kam vom Gemeindereferenten Alexander von Rüden aus Volkmarsen. Das 100. Jubiläumsjahr der Marienerscheinungen im portugiesischen Fatima war Anlass genug, unserer Gottesmutter vom Rosenkranz die Ehre zu erweisen und danke zu sagen. Unsere 6-tägige Flugreise nach Portugal war für alle von uns ein unbeschreiblich schönes Erlebnis. Sie verging im wahrsten Sinn des Wortes „wie im Flug“. Einst führende Seefahrernation und europäische Großmacht, dann isoliert und unbedeutend, bietet das kleine Land viele interessante und vielfältige Entdeckungsmöglichkeiten.


Der Höhepunkt unserer Pilgerfahrt war das Rosenkranzgebet und der Festgottesdienst auf dem Platz vor der Erscheinungskapelle in Fatima.
Berührend und ergreifend zu gleich war es mit tausenden Gläubigen aus vielen Ländern und Nationen gemeinsam zu beten und zu singen.
In der Kathedrale besuchten wir die Gräber von Lucia dos Santos, Francisco Marto und Jacinta Marto, die 3 Hirtenkinder, denen die Muttergottes im Jahre 1917 sechs mal erschienen ist.


Unsere Reisegruppe ging auch den Spuren entlang der 3 Hirtenkinder von Aljustrel in die Cova da Iria. Heute betet man auf diesem Weg die Kreuzwegstationen. Es war der Weg, den die Hirtenkinder immer wieder gehen mussten, um die Schafe und Ziegen zu hüten. Die Botschaft von Fatima ist eine Versöhnungsbotschaft. Maria, in Fatima, die Muttergottes vom heiligen Rosenkranz, ist unsere Fürsprecherin bei Gott, die uns auf unserem Lebensweg zu Gott führen und begleiten möchte.


Unsere Reiseleiterin Carla Ribeiro aus Lisabon hat uns auch zu den schönsten und berühmtesten Sehenswürdigkeiten in Lissabon, Obidos, Alcobaca, Bathalha und an das Meer nach Nazaré begleitet. Sehenswert sind die vielen Kirchen, Kathedralen und Klöster. Wir besuchten in Lissabon den Stadtteil Belem mit dem berühmten Hieronymuskloster. Das Kloster gilt als bedeutendster Bau der Manuelinik, einer portugiesischen Variante der Spätgotik und wurde 1983 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Wir sahen die malerische Altstadt Obidos, welche von einer umlaufenden begehbaren Stadtmauer umgeben ist. Das Zisterzienserkloster Alcobaca gehört zu den größten Klosteranlagen Portugals. Ein überwältigender Anblick. Unser Reisebus brachte uns nun direkt an den atlantischen Ozean, in das idyllische Fischerstädtchen nach Nazaré. Der Sandstrand hier ist wunderschön, soweit das Auge blicken kann, einfach Natur pur.


Die vielen schönen Eindrücke, die Menschen, die bezaubernde Natur und nicht zuletzt unsere Gemeinschaft machten diese Reise zu einem Stück Glückseligkeit.

Ein Nachtreffen aller Pilger wird am Montag, 30. Oktober 2017 in Volkmarsen stattfinden.


Das nebenstehende Bild entstand bei dem Einstimmungsabend im Mai in Naumburg.


 
  •  

    Alexander von Rüden zum Diakon geweiht

    Am 7. Mai wurde Alexander von Rüden in Fulda durch Bischof Gerber zum Diakon geweiht.

     

    Erstkommunion

    Am 24. April empfingen 20 Kinder ihre Erste Heilige Kommunion.

     

    Kinder gestalten den Kreuzweg Jesu

    Von Palmsonntag bis zum Weißen Sonntag war am Zaun des Pfarrhauses eine kleine Kunstausstellung zu sehen.

     

    Familienwochenende in Duderstadt

    Die Familien der Erstkommunionkinder im Pastoralverbund St. Heimerad, Wolfhager Land, erlebten ein gemeinsames Wochenende

     
  •  

    Karnevalsgottesdienst

    Am 27.02. wurde ein Karnevalsgottesdienst mit Büttenrede und Friedensballons gefeiert.

     

    Sternsinger

    Die Sternsinger besuchten am 15. und 16. Januar die Gottesdienste in Volkmarsen und Wettesingen.

     

    Krippenspiel

    Mehr als 40 Kinder gestalteten das diesjährige Krippenspiel.

     

    Familiengottesdienst im Advent

    Vier Familiengottesdienste wurden in der Adventszeit 2021 gefeiert

     
 

HERZLICH WILLKOMMEN!

Herzlich willkommen auf der Seite der Kirchengemeinde St. Marien, Volkmarsen. Egal ob Sie zufällig unsere Seite angeklickt haben oder ganz bewusst Informationen suchen, seien Sie gegrüßt.

Mit diesen Seiten möchten wir Ihnen unsere etwa 2600 Gemeindemitglieder zählende Pfarrei kurz vorstellen und Ihnen einen Überblick geben über Gottesdienste, Gemeindeveranstaltungen und Ansprechpartner in den verschiedenen Gruppen und Gremien. Sollten Sie Verbindung suchen zu Gruppen und Diensten der Gemeinde, sind wir gerne bereit, Ihnen dabei zu helfen.


Ihr Martin Fischer, Pfarrer