Unsere Kirchen

Kleine Vorgeschichte zu Gemeinde und Kirche

Pfarrkirche St. Marien

Die Schüler des heiligen Bonifatius kündeten wohl zum ersten Mal im Twistetal von Christus. Aber es verging noch einige Zeit, ehe der Name Volkmarsen erwähnt werden sollte (1155). Die Ortschaften in seiner näheren Umgebung, die dann später aus verschiedenen Gründen untergingen, werden früher genannt. Darunter auch Wittmar, der frühere Pfarrort von Volkmarsen. Bereits 1233 wird Volkmarsen in einer Urkunde von Papst Gregor IX "Oppidum - Stadt" genannt, entstanden aus dem Hofgut des Klosters Corvey und den Zuzug aus den heute untergegangenen Dörfern Wittmar, Wetter, Mederich und Benvelde.

Nachdem zunächst eine kleine Kapelle bestand, die dem heiligen Laurentius geweiht war, machten sich die Bürger der Stadt nach 1261 daran, eine große Pfarrkirche zu erbauen, die der Größe und mehr noch dem Ansehen der Stadt entsprechen sollte. Es ist die erste Bürgerkirche im Bistum Fulda. Diese Kirche wird dann auch in einer päpstlichen Bulle Johannes XXII. Aus dem Jahre 1317 "Pfarrkirche" genannt, die dem Patronat des Augustinerinnen-Klosters in Arolsen unterstellt war.

Die der Gottesmutter Maria geweihte Pfarrkirche ist nicht in einem Guss erbaut. Zuerst wurde der untere Teil des Turmes, die Westmauern der beiden Seitenschiffe und die ganzen Umfassungsmauern bis in Fensterhöhe aufgebaut. Dann geriet der Bau ins Stocken und blieb lange Zeit liegen. Als er gegen Ende des 13. Jahrhunderts wieder aufgenommen wurde, war der uns unbekannte erste Baumeister weggezogen oder verstorben und ein anderer führte den Bau weiter. Hier nimmt man an, dass es sich um den Baumeister Johann Pardan aus Scherfede handelt, der auch die Altstädter Kirche in Warburg erbaute, die gewiss Ähnlichkeiten mit unserer Pfarrkirche aufzeigt. Ob Johann Pardan die Fertigstellung erlebte, ist fraglich.

 
  •  

    Fronleichnam

    Pfarrfest to go und erstmals wieder Gesang beim Freiluftgottesdienst

     

    Stationsweg "Auf dem Weg zum Osterfest"

    Von Palmsonntag bis Ostersonntag waren auf dem Kirchhof Stationen aufgebaut.

     

    Osterüberraschung vom Pfarrgemeinderat

    Der Pfarrgemeinderat überraschte alle Gottesdienstbesucher zu Ostern mit einem kleinen Blumengruß.

     
    Ein Jahr nach der Amokfahrt am Rosenmontag 2020 hat Volkmarsen mit Glockengeläut und einem Gedenkgottesdienst an die schrecklichen Ereignisse erinnert.

    Gedenkgottesdienst am 24.02.

     
  •  

    Karnevalsgruß

    Das Kindergottesdienstteam hat einen Videogruß gedreht.

     

    Sternsingeraktion 2021

    Eine Videobotschaft der Sternsinger ersetzte die Hausbesuche in diesem Jahr.

     

    Weihnachten 2020

    Ein besonderes Weihnachtsfest mit einem außergewöhnlichen Krippenspiel liegen hinter uns.

     

    Auf dem Weg zur Krippe

    Das Kindergottesdienstteam lud ein, sich auf den Weg zur Krippe zu machen und verschiedenen Krippenfiguren zu begegnen.

     
 

HERZLICH WILLKOMMEN!

Herzlich willkommen auf der Seite der Kirchengemeinde St. Marien, Volkmarsen. Egal ob Sie zufällig unsere Seite angeklickt haben oder ganz bewusst Informationen suchen, seien Sie gegrüßt.

Mit diesen Seiten möchten wir Ihnen unsere etwa 2600 Gemeindemitglieder zählende Pfarrei kurz vorstellen und Ihnen einen Überblick geben über Gottesdienste, Gemeindeveranstaltungen und Ansprechpartner in den verschiedenen Gruppen und Gremien. Sollten Sie Verbindung suchen zu Gruppen und Diensten der Gemeinde, sind wir gerne bereit, Ihnen dabei zu helfen.


Ihr Martin Fischer, Pfarrer