Unsere Kirchen

Der Kreuzweg

Die Kreuzwegbilder in unseren Kirchen haben ihren Ursprung in den heiligen Stätten der Christenheit in Jerusalem. Dort wurden schon früh einige Stellen des Weges, den Jesus mit dem Kreuz beladen zum Berg Golgata gehen musste, durch Steine und Kapellen bezeichnet. Die Pilger konnten so den Leidensweg des Herrn betrachtend nachvollziehen. Da die wenigsten Christen allerdings diese Pilgerfahrt in Heilige Land unternehmen konnten, schuf man die Kreuzwegstationen in unseren Kirchen.

Die 14 Stationen des Kreuzweges erstrahlen wieder in ihrer ursprünglichen Schlichtheit. Aus welchem Jahr sie stammen, ist nicht mehr festzustellen, wahrscheinlich sind sie bei der großen Renovierung der Kirche im Jahr 1939 neu angeschafft worden. Der Inhalt der einzelnen Stationen orientiert sich fast ausschließlich an der Bibel. Nur die 6. und 13. Station entstammt außerbiblischen Traditionen.

Wer den Kreuzweg in unserer Kirche betrachtet, beginnend im rechten Seitenschiff hinter dem Taufstein, kann von Station zu Station gehen, ehrfürchtig eine Kniebeuge machen und die Worte sprechen:

 

"Wir beten dich an, Herr Jesus Christus, und preisen dich, denn durch dein heiliges Kreuz hast du die Welt erlöst."

  •  

    Christi Himmelfahrt

    Amtseinführung von Diakon Alexander von Rüden am Fest Christi Himmelfahrt

     

    Alexander von Rüden zum Diakon geweiht

    Am 7. Mai wurde Alexander von Rüden in Fulda durch Bischof Gerber zum Diakon geweiht.

     

    Erstkommunion

    Am 24. April empfingen 20 Kinder ihre Erste Heilige Kommunion.

     

    Kinder gestalten den Kreuzweg Jesu

    Von Palmsonntag bis zum Weißen Sonntag war am Zaun des Pfarrhauses eine kleine Kunstausstellung zu sehen.

     
  •  

    Familienwochenende in Duderstadt

    Die Familien der Erstkommunionkinder im Pastoralverbund St. Heimerad, Wolfhager Land, erlebten ein gemeinsames Wochenende

     

    Karnevalsgottesdienst

    Am 27.02. wurde ein Karnevalsgottesdienst mit Büttenrede und Friedensballons gefeiert.

     

    Sternsinger

    Die Sternsinger besuchten am 15. und 16. Januar die Gottesdienste in Volkmarsen und Wettesingen.

     

    Krippenspiel

    Mehr als 40 Kinder gestalteten das diesjährige Krippenspiel.

     
 

HERZLICH WILLKOMMEN!

Herzlich willkommen auf der Seite der Kirchengemeinde St. Marien, Volkmarsen. Egal ob Sie zufällig unsere Seite angeklickt haben oder ganz bewusst Informationen suchen, seien Sie gegrüßt.

Mit diesen Seiten möchten wir Ihnen unsere etwa 2600 Gemeindemitglieder zählende Pfarrei kurz vorstellen und Ihnen einen Überblick geben über Gottesdienste, Gemeindeveranstaltungen und Ansprechpartner in den verschiedenen Gruppen und Gremien. Sollten Sie Verbindung suchen zu Gruppen und Diensten der Gemeinde, sind wir gerne bereit, Ihnen dabei zu helfen.


Ihr Martin Fischer, Pfarrer