Gemeindeassistent Patrick Koczwara berichtet

Live vom Weltjugendtag

 

24.01.2019 4:17 Uhr deutscher Zeit:


Nachdem wir in Frankfurt gut gestartet sind und sogar eine halbe Stunde früher in Atlanta, USA, gelandet sind, hat uns beim Umsteigen der "Shutdown" in der USA einen Strich durch die Rechnung gemacht. An den Passkontrollen ging es sehr schleppend voran, sodass wir unseren Anschlussflug verpasst haben. So diskutierte Paul Kowalski und Andre Lemmar, die die Kurzfahrer auf dem Flug begleitet haben, mit der Airline um eine Entschädigung. Nach ca. 3 Stunden diskutieren und der Hilfe unseres Reiseleiters in Deutschland, den wir auch um 2 Uhr Nachts aus dem Bett geklingelt haben, haben wir Geld erstattet und eine Übernachtung in sehr noblen Hotels finanziert bekommen. So verbrachten wir mit Burgern, Pfannkuchen und gutem deutschen Bier eine Nacht in Atlanta, um am nächsten Tag verspätet nach Panama zu fliegen.


Am 22. Januar ging dann auch unsere Maschine wie geplant um 17.50 Uhr (Atlantische Zeit). Als wir in Panama ankamen, wurden wir schon erwartet und direkt zur Kirche in Panama City gefahren, in der schon die ersten Gastfamilien Jugendliche aufnahmen und wir uns erstmal etwas ausruhen könnten. Die Panamenios empfingen uns mit großer Begeisterung und sorgten sich sehr um uns. Doch alle konnten erstmal nicht in Gastfamilien untergebracht werden, sodass wir mit anderen Pilgern aus anderen Ländern in der Kirche in Panama City übernachtet haben. Am nächsten Tag ging es in eine nahegelegene Schule, in der wir mit dem Erzbistum Paderborn, Bistum Hildesheim, Bistum Augsburg, Jugend 2000 und dem Bistum Münster die erste Katechese von unserem Bistumsadministrator Weihbischof Dr. Karlheinz Diez gehört haben. Er sprach zu uns, dass jeder in der Gegenwart Gottes ein geliebtes Wesen ist und wir uns immer sicher sein können, dass er da ist und uns trägt. Im Anschluss feierten wir gemeinsam die Hl. Messe.


Am Nachmittag ging es für uns wieder zurück in die Gemeinde, in der wir auf Gastfamilien warteten. Dies zog sich sehr lange hin, bis wir gegen 19 Uhr endlich alle Jugendlichen untergebracht waren. Die Familien freuen sich schon seid Tagen darauf jemanden aufnehmen zu können, so sehr, dass eher mehr Gastfamilien da sind als Pilger, die aufgenommen werden müssten. Mit herzlichen Empfängen, kleinen Präsenten und Städtetouren verbrachten wir unseren ersten richtigen Panama-Tag.


Leider haben wir in den vergangenen Tagen den Eröffnungsgottesdienst am 22. Januar verpasst und konnten auch die Landung von Papst Franziskus nicht mitlerleben. Doch an den nächsten Tagen werden wir ihn ausgiebig begrüßen und auch die Vigil feiern.

Videos und ausgiebige Berichte über unsere Tage und Erlebnisse gibt es auf YouTube unter dem Kanal WJT Bistum Fulda. Schaut doch Mal rein. 

 
  •  

    Alexander von Rüden zum Diakon geweiht

    Am 7. Mai wurde Alexander von Rüden in Fulda durch Bischof Gerber zum Diakon geweiht.

     

    Erstkommunion

    Am 24. April empfingen 20 Kinder ihre Erste Heilige Kommunion.

     

    Kinder gestalten den Kreuzweg Jesu

    Von Palmsonntag bis zum Weißen Sonntag war am Zaun des Pfarrhauses eine kleine Kunstausstellung zu sehen.

     

    Familienwochenende in Duderstadt

    Die Familien der Erstkommunionkinder im Pastoralverbund St. Heimerad, Wolfhager Land, erlebten ein gemeinsames Wochenende

     
  •  

    Karnevalsgottesdienst

    Am 27.02. wurde ein Karnevalsgottesdienst mit Büttenrede und Friedensballons gefeiert.

     

    Sternsinger

    Die Sternsinger besuchten am 15. und 16. Januar die Gottesdienste in Volkmarsen und Wettesingen.

     

    Krippenspiel

    Mehr als 40 Kinder gestalteten das diesjährige Krippenspiel.

     

    Familiengottesdienst im Advent

    Vier Familiengottesdienste wurden in der Adventszeit 2021 gefeiert

     
 

HERZLICH WILLKOMMEN!

Herzlich willkommen auf der Seite der Kirchengemeinde St. Marien, Volkmarsen. Egal ob Sie zufällig unsere Seite angeklickt haben oder ganz bewusst Informationen suchen, seien Sie gegrüßt.

Mit diesen Seiten möchten wir Ihnen unsere etwa 2600 Gemeindemitglieder zählende Pfarrei kurz vorstellen und Ihnen einen Überblick geben über Gottesdienste, Gemeindeveranstaltungen und Ansprechpartner in den verschiedenen Gruppen und Gremien. Sollten Sie Verbindung suchen zu Gruppen und Diensten der Gemeinde, sind wir gerne bereit, Ihnen dabei zu helfen.


Ihr Martin Fischer, Pfarrer