Lebendiger Adventskalender in Volkmarsen

8. Dezember 2017

18:00 Uhr Familie Neutze, Kasseler Straße 17 (Vogelsangmühle)

Im Fenster von Familie Neutze begrüßte uns heute ein freundlicher Schneemann.



Der große

Baum vor dem Haus

war mit vielen

Laternen

geschmückt

 


Magdalene Neutze erzählte uns die Geschichte:

 

                „Der riesengroße Schneemann“  *)


Es war kurz vor Weihnachten. Paul und Lina hatten im Schaufenster von Frau Holzapfel eine wunderschöne Puppe und ein tolles Playmobil-Segelschiff gesehen. Schnell liefen sie nach Hause um den Wunschzettel an das Christkind noch einmal umzuschreiben. Die Puppe und das Schiff - das waren nun ihre allergrößten Wünsche.


Der neue Wunschzettel lag auf der Fensterbank. Doch was, wenn Frau Holzapfel die Spielsachen verkaufte, bevor das Christkind einkaufen kam?

 

Am nächsten Tag rannten sie zum Spielzeugladen und baten Frau Holzapfel die Sachen für das Christkind zurückzustellen. „Ach,“ sagte Frau Holzapfel „Ich glaube kaum, dass das Christkind zu mir zum Einkaufen kommt. Die Leute gehen in die Kaufhäuser in der großen Stadt oder bestellen alles im Internet.“

Paul und Lina wollten so gerne helfen, aber wie? Nachts im Schlaf kam Lina die Idee. „Wir bauen einen großen Schneemann vor dem Laden von Frau Holzapfel, dann sehen ihn alle Leute und auch das Christkind.“ sagte sie am nächsten Morgen zu Paul. Gesagt, getan. Doch der Schneemann war viel zu klein. Hilfe musste her. Handwerker mit einer großen Leiter kamen vorbei. Auch sie halfen, den Schneemann größer zu bauen. Sogar die Feuerwehr kam mit der langen Leiter. Schließlich war der Schneemann zehn Meter hoch. Viele Leute kamen um ihn anzuschauen.

Und da sie schon einmal da waren, gingen sie auch in das kleine Geschäft von Frau Holzapfel und erledigten hier ihre Weihnachtseinkäufe. Bis Weihnachten waren alle Spielsachen im Geschäft ausverkauft.


Am Heiligen Abend fanden Lina und Paul nicht nur die Puppe und das Segelschiff aus dem Schaufenster, sondern auch noch die Puppenküche und die Eisenbahn, die auf dem ersten Wunschzettel standen. Die Kinder waren überrascht. So artig waren sie doch garnicht gewesen.

Puppe und Segelschiff hatte aber nicht das Christkind geschenkt, sondern Frau Holzapfel - aus Dankbarkeit für ihre Hilfe. Das haben Lina und Paul jedoch niemals erfahren - bis heute nicht.

*)  Verfasser unbekannt, gefunden auf „www.Weihnachtsstadt.de“




Mit dem Lied "Leise rieselt der Schnee", leckeren Schmalzenbroten

und einem wunderschönen Blick auf die angestrahlte Kugelsburg

endete unser Ausflug zur Vogelsangmühle.

 

 
  •  

    Sternsinger

    Die Sternsinger besuchten am 15. und 16. Januar die Gottesdienste in Volkmarsen und Wettesingen.

     

    Krippenspiel

    Mehr als 40 Kinder gestalteten das diesjährige Krippenspiel.

     

    Familiengottesdienst im Advent

    Vier Familiengottesdienste wurden in der Adventszeit 2021 gefeiert

     

    Hilfsaktion der KJG

    Am ersten Oktoberwochenende fuhr eine Gruppe der KJG ins Flutgebiet um vor Ort Hilfe zu leisten.

     
  •  

    Firmung

    Am 26.09. wurden 27 junge Menschen unserer Gemeinde durch Domkapitular Thomas Renze gefirmt.

     

    Erstkommunionvorbereitung startet

    Familiengottesdienst zur Begrüßung der Erstkommunionkinder 2022 in St. Marien am 12.09.2021 um 10:00 Uhr

     

    Kuchenverkauf für die Flutopfer

    Am 12.09. organisierte der Pfarrgemeinderat einen Kuchenverkauf zugunsten der Flutgeschädigten.

     

    Literatur am Kirchplatz

    Am 04.09. gab es "Literatur am Kirchplatz" in der Pfarrkirche.

     
 

HERZLICH WILLKOMMEN!

Herzlich willkommen auf der Seite der Kirchengemeinde St. Marien, Volkmarsen. Egal ob Sie zufällig unsere Seite angeklickt haben oder ganz bewusst Informationen suchen, seien Sie gegrüßt.

Mit diesen Seiten möchten wir Ihnen unsere etwa 2600 Gemeindemitglieder zählende Pfarrei kurz vorstellen und Ihnen einen Überblick geben über Gottesdienste, Gemeindeveranstaltungen und Ansprechpartner in den verschiedenen Gruppen und Gremien. Sollten Sie Verbindung suchen zu Gruppen und Diensten der Gemeinde, sind wir gerne bereit, Ihnen dabei zu helfen.


Ihr Martin Fischer, Pfarrer