Lebendiger Adventskalender in Volkmarsen

14. Dezember 2017

17:00 Uhr Haus Kugelsburg, Seniorenwohn- und Pflegezentrum, Walderberge 1

Auf den bereit gestellten Stühlen unter dem liebevoll geschmückten Adventsfenster hatten es sich Bewohner des Hauses Kugelsburg und viele Gäste bequem gemacht.


Auch im Hauscafe versammelten sich gespannt lauschende Zuhörer.

 

                 

               Die Leiterin des Hauses, Frau Christina Werner, erzählte uns  „Das Märchen vom Glück“  von Erich Kästner


Siebzig war er gut und gern, der alte Mann,der mir in der verräucherten Kneipe gegenüber saß. Sein Schopf sah aus, als habe es darauf geschneit, und die Augen blitzten wie eine blank gefegte Eisbahn. „Oh, sind die Menschen dumm“, sagte er und schüttelte den Kopf, dass ich dachte, gleich müssten Schneeflocken aus seinem Haar aufwirbeln. „Das Glück ist ja schließlich keine Dauerwurst, von der man sich täglich seine Scheibe herunterschneiden kann!“

„Stimmt“, meinte ich, „das Glück hat ganz und gar nichts Geräuchertes an sich. Obwohl ...“

„Obwohl!?“

„Obwohl gerade Sie aussehen, als hinge bei Ihnen zu Hause der Schinken des Glücks im Rauchfang.“

„Ich bin eine Ausnahme“, sagte er und trank einen Schluck. „Ich bin die Ausnahme. Ich bin nämlich der Mann, der einen Wunsch frei hat.“

Er blicke mir prüfend ins Gesicht, und dann erzählte er seine Geschichte.


      Sind sie jetzt neugierig geworden? Die ganze Geschichte finden sie im Internet oder

      in einem zauberhaften kleinen Büchlein im Eschbach-Verlag (ISBN 978-3-86917-581-2)

 

Nur soviel sei verraten, der alte Mann hatte einst drei Wünsche frei. Zwei hat er mehr oder weniger leichtsinnig vertan. Den letzten Wunsch hat er nicht angerührt. Manchmal war er nahe dran.

Dann aber sagte er sich:  "Wünsche sind nur gut, solange man sie noch vor sich hat."

 


                     Traditionell gab es von Herrn Roßmanith zum Schluß noch ein Gedicht:

 

Weihnachtszeit

Es ist soweit, wunderbare Weihnachtszeit.

Jedes Jahr erwacht es wieder, wohlbekanntes Weihnachtsfieber.

Tannenduft und Kerzenschein können so gemütlich sein.

In der Stube Nüsse knacken, Stollen und auch Plätzchen backen.

Schnee fällt auf die Erde nieder und wir singen Weihnachtslieder.

Ruhe und Besinnlichkeit sind die Kraft in dieser Zeit.

  •  

    Christi Himmelfahrt

    Amtseinführung von Diakon Alexander von Rüden am Fest Christi Himmelfahrt

     

    Alexander von Rüden zum Diakon geweiht

    Am 7. Mai wurde Alexander von Rüden in Fulda durch Bischof Gerber zum Diakon geweiht.

     

    Erstkommunion

    Am 24. April empfingen 20 Kinder ihre Erste Heilige Kommunion.

     

    Kinder gestalten den Kreuzweg Jesu

    Von Palmsonntag bis zum Weißen Sonntag war am Zaun des Pfarrhauses eine kleine Kunstausstellung zu sehen.

     
  •  

    Familienwochenende in Duderstadt

    Die Familien der Erstkommunionkinder im Pastoralverbund St. Heimerad, Wolfhager Land, erlebten ein gemeinsames Wochenende

     

    Karnevalsgottesdienst

    Am 27.02. wurde ein Karnevalsgottesdienst mit Büttenrede und Friedensballons gefeiert.

     

    Sternsinger

    Die Sternsinger besuchten am 15. und 16. Januar die Gottesdienste in Volkmarsen und Wettesingen.

     

    Krippenspiel

    Mehr als 40 Kinder gestalteten das diesjährige Krippenspiel.

     
 

HERZLICH WILLKOMMEN!

Herzlich willkommen auf der Seite der Kirchengemeinde St. Marien, Volkmarsen. Egal ob Sie zufällig unsere Seite angeklickt haben oder ganz bewusst Informationen suchen, seien Sie gegrüßt.

Mit diesen Seiten möchten wir Ihnen unsere etwa 2600 Gemeindemitglieder zählende Pfarrei kurz vorstellen und Ihnen einen Überblick geben über Gottesdienste, Gemeindeveranstaltungen und Ansprechpartner in den verschiedenen Gruppen und Gremien. Sollten Sie Verbindung suchen zu Gruppen und Diensten der Gemeinde, sind wir gerne bereit, Ihnen dabei zu helfen.


Ihr Martin Fischer, Pfarrer