Lebendiger Adventskalender in Volkmarsen

15. Dezember 2017

18:00 Uhr Musikverein Volkmarsen e.V., Hans-Engemann-Musikhaus, Gartenstraße 1


Im Adventsfenster sah man eine Trompete und einen Engel. Dazu erzählte uns der Vereinsvorsitzende Peter Kohaupt die Geschichte:

 

                        „Der Trompetenspieler“

                          (von Gernot Jennerwein)

 

Es war Weihnachten und der Tannenbaum im Herrenhaus war prächtig geschmückt.

An einem der unteren Äste hing ein hölzener Trompetenspieler. Er schaute erfürchtig hinauf zum Weihnachtsstern, der die Baumkrone schmückte. Unter dem Stern schwebte ein wunderschönes Papiermädchen mit Engelsflügeln.


Noch nie hatte er ein so liebreizendes Wesen gesehen und er verliebte sich rettungslos in den kleinen Engel aus Papier. Er spielte die schönsten Melodien nur für das wunderschöne Papiermädchen. Berührt von der Musik drehte es sich im Kreis. Die ganze Nacht spielte er nur für seine große Liebe.

 

So vergingen die Tage zwischen Weihnachten und Neujahr. Jede Nacht erklangen die Melodien des kleinen Trompetenspielers. Sehnsüchtig dachte er an die Zeit in der Weihnachtsschachtel. Hier würde er seinem Papiermädchen ganz nah sein.


Eines Tages war es so weit. Der große Baum wurde abgeschmückt und alles wurde bis zum nächsten Jahr in der Weihnachtsschachtel verpackt. Doch oh weh. Über den Rand der Schachtel sah der kleine Trompetenspieler, dass man sein Mädchen am Baum vergessen hatte. So sehr er auch rief und in seine Trompete bließ. Niemand hörte ihn und das zarte Papiermädchen wurde mit dem Baum zusammen in den Garten gebracht.

 

Ein ganzes Jahr lang trauerte der Trompetenspieler nun um seine große Liebe. Inständig hoffte er, sie im nächsten Jahr wiederzusehen. Wieder war der Weihnachtsbaum prächtig geschmückt, doch er suchte vergeblich nach ihr.

Später in der Nacht sah er lange traurig zum Mond hinauf. Auf einmal war ihm, als lächele ihm sein Papiermädchen entgegen. Er fühlte sich dem Mädchen in diesem Moment so nahe, und mit Tränen in den Augen begann er leise auf seiner Trompete zu spielen.


Zusammen mit den Kugelsburg-Musikanten sangen wir:

„Vom Himmel hoch, da komm ich her“

 


Die kleine Feier am Musikhaus schloß mit Worten von Mutter Teresa:

 

Jedes Mal, wenn wir Gott durch uns hindurch andere Menschen lieben lassen, dann ist Weihnachten; ja es wird jedes Mal Weihnachten, wenn wir unserem Bruder zulächeln und ihm die Hand reichen.


 
  •  

    Christi Himmelfahrt

    Amtseinführung von Diakon Alexander von Rüden am Fest Christi Himmelfahrt

     

    Alexander von Rüden zum Diakon geweiht

    Am 7. Mai wurde Alexander von Rüden in Fulda durch Bischof Gerber zum Diakon geweiht.

     

    Erstkommunion

    Am 24. April empfingen 20 Kinder ihre Erste Heilige Kommunion.

     

    Kinder gestalten den Kreuzweg Jesu

    Von Palmsonntag bis zum Weißen Sonntag war am Zaun des Pfarrhauses eine kleine Kunstausstellung zu sehen.

     
  •  

    Familienwochenende in Duderstadt

    Die Familien der Erstkommunionkinder im Pastoralverbund St. Heimerad, Wolfhager Land, erlebten ein gemeinsames Wochenende

     

    Karnevalsgottesdienst

    Am 27.02. wurde ein Karnevalsgottesdienst mit Büttenrede und Friedensballons gefeiert.

     

    Sternsinger

    Die Sternsinger besuchten am 15. und 16. Januar die Gottesdienste in Volkmarsen und Wettesingen.

     

    Krippenspiel

    Mehr als 40 Kinder gestalteten das diesjährige Krippenspiel.

     
 

HERZLICH WILLKOMMEN!

Herzlich willkommen auf der Seite der Kirchengemeinde St. Marien, Volkmarsen. Egal ob Sie zufällig unsere Seite angeklickt haben oder ganz bewusst Informationen suchen, seien Sie gegrüßt.

Mit diesen Seiten möchten wir Ihnen unsere etwa 2600 Gemeindemitglieder zählende Pfarrei kurz vorstellen und Ihnen einen Überblick geben über Gottesdienste, Gemeindeveranstaltungen und Ansprechpartner in den verschiedenen Gruppen und Gremien. Sollten Sie Verbindung suchen zu Gruppen und Diensten der Gemeinde, sind wir gerne bereit, Ihnen dabei zu helfen.


Ihr Martin Fischer, Pfarrer