Lebendiger Adventskalender in Volkmarsen

16. Dezember 2017

17:00 Uhr Frau Claudia Scherberich, Obere Stadtmauer 20

Nein, der große Tannenbaum im Adventsfenster war nicht „verunglückt“!

Von Frau Scherberich hörten wir dazu die

 

„Geschichte vom krummen Tannenbaum“

  ( von Christa Maria Beisswenger )

 

In einem schattigen Schwarzwaldtal wuchsen viele Tannenbäume in einer großen Baum-Schule heran.


Alle waren schön gerade gewachsen. Nur die Spitze einer kleinen Tanne neigte sich unübersehbar zur Seite. Ein Vogel hatte in ihre oberen Zweige ein Nest gebaut. Und weil die Zweige der kleinen Tanne noch zart und biegsam waren, neigte sich ihre Spitze zur Seite. Das änderte sich auch nicht, als der Vogel längst fort gezogen war.

 

Dann geschah es, in den ersten Dezembertagen kam der Waldbesitzer mit seinen Arbeitern in den Wald. Baumreihe für Baumreihe wurde genau in Augenschein genommen. Und dann hallten schreckliche Geräusche durch den Wald. Mit großen Äxten und Sägen fällten die Arbeiter einen Baum nach dem Anderen.

 

Der krumme Tannenbaum zitterte vor Angst. Schließlich standen die Männer mit ihren Werkzeugen auch vor ihm. Doch beim Anblick der kleinen krummen Tanne schauten sie nur mitleidig, scherzten und lachten und gingen dann weiter zum nächsten Baum.

Als das Abholzen beendet war, stand der kleine krumme Tannenbaum ganz alleine am oberen Rand des kahlen Hangs. Von diesem Tag an war er froh, dass ein Makel ihm das Leben gerettet hatte, wenngleich er sich nun sehr einsam fühlte!

 

Heute misst er stattliche sechs Meter. Deutlich überragt er die kleinen Jungbäume und freut sich des Lebens. Vom Besitzer des Waldes wirde er jedes Jahr um die Weihnachtszeit mit einer Lichterkette geschmückt.

 

Die vielen Lichter erfreuen nicht nur die Spaziergänger. Auch die krumme Tanne ist froh und stolz. So hatte sich das Unglück des Tannenbaumes als Glück herausgestellt.

 

Allerdings gibt es gewisse Tage im Jahr, die der Baum fürchtet, so um den ersten Advent herum …

 


       Die komplette Geschichte findet man im Internet, z.B. bei www.weihnachtsgedichte24.de 

 
  •  

    Sternsinger

    Die Sternsinger besuchten am 15. und 16. Januar die Gottesdienste in Volkmarsen und Wettesingen.

     

    Krippenspiel

    Mehr als 40 Kinder gestalteten das diesjährige Krippenspiel.

     

    Familiengottesdienst im Advent

    Vier Familiengottesdienste wurden in der Adventszeit 2021 gefeiert

     

    Hilfsaktion der KJG

    Am ersten Oktoberwochenende fuhr eine Gruppe der KJG ins Flutgebiet um vor Ort Hilfe zu leisten.

     
  •  

    Firmung

    Am 26.09. wurden 27 junge Menschen unserer Gemeinde durch Domkapitular Thomas Renze gefirmt.

     

    Erstkommunionvorbereitung startet

    Familiengottesdienst zur Begrüßung der Erstkommunionkinder 2022 in St. Marien am 12.09.2021 um 10:00 Uhr

     

    Kuchenverkauf für die Flutopfer

    Am 12.09. organisierte der Pfarrgemeinderat einen Kuchenverkauf zugunsten der Flutgeschädigten.

     

    Literatur am Kirchplatz

    Am 04.09. gab es "Literatur am Kirchplatz" in der Pfarrkirche.

     
 

HERZLICH WILLKOMMEN!

Herzlich willkommen auf der Seite der Kirchengemeinde St. Marien, Volkmarsen. Egal ob Sie zufällig unsere Seite angeklickt haben oder ganz bewusst Informationen suchen, seien Sie gegrüßt.

Mit diesen Seiten möchten wir Ihnen unsere etwa 2600 Gemeindemitglieder zählende Pfarrei kurz vorstellen und Ihnen einen Überblick geben über Gottesdienste, Gemeindeveranstaltungen und Ansprechpartner in den verschiedenen Gruppen und Gremien. Sollten Sie Verbindung suchen zu Gruppen und Diensten der Gemeinde, sind wir gerne bereit, Ihnen dabei zu helfen.


Ihr Martin Fischer, Pfarrer