Inhaltsseite

Aktuelles

Verabschiedung unserer "Küchenfee"


Wir haben unsere langjährige Mitarbeiterin und Kollegin Hilde Höppner in den Ruhestand verabschiedet.


Achtundzwanzig Jahre lang hat sie sich mit Elan und Tatendrang den Herausforderungen des ganz normalen Kita-Trubels gestellt.


Sie war das Herz unserer Küche und sie hat in ihrer Dienstzeit viele Kolleginnen kommen & gehen sehen. Am 26.10.2022 war sie nun diejenige die geht und die Kita als Teil ihrer Vergangenheit zurücklässt, um den Raum der „Küchenfee“ für eine neue Kollegin zu öffnen.

Die Küche bleibt auch weiterhin das Herz der Kita und dieses darf und muss nun in einem neuen Rhythmus schlagen.


Mit einer wunderschönen Verabschiedungsfeier im Garten der Kita haben wir vom Kita-Team sie gemeinsam mit Pfarrer Fischer und den Kita-Familien überrascht. Auch ihr Ehemann und ihre drei Söhne waren mit ihren eigenen Familien zu Gast, um sie moralische an diesem emotionalen Nachmittag zu unterstützen.


Wir danken Hilde Höppner für ihre langejährige, engagierte und stets sehr gute Arbeit!



Ein tolles Fest für Hilde 
Ein tolles Fest für Hilde

Zum Ruhestand wünsche wir ihr Gesundheit und gute Laune,

damit sie die neu gewonnene Freizeit mit ihrem Mann

Lothar, ihren drei Söhnen Manuel, Matthias und Sebastian

und den dazugehörigen Schwiegertöchtern und Enkelkindern auch

voll auskosten kann!

Danke.

 

Erntedank in der Kita

Mobile Saftpresse in der Kita
Mobile Saftpresse in der Kita

Apfelsaft

Am 29.09. kam Herr Thomas Danowsky mit seiner mobilen Saftpresse zu uns in die Kita. Der frisch gepresste Saft schmeckt hervorragend! 

Durch das Erleben, wie aus vielen Äpfeln - Apfelsaft entsteht, geben wir den Kindern Impulse nachhaltig zu denken und zu handeln. Sie haben die unterschiedlichsten Apfelsorten mitgebracht, so konnten sie auch sehen, wie diese sich in Form und Farbe unterscheiden. Die 2-6jährigen Kinder haben außerdem erfahren, dass auch ein Apfel mit Druckstelle noch für eine weitere Verarbeitung genutzt werden.

 
Erntedank Andacht in der Turnhalle
Erntedank Andacht in der Turnhalle

Am 30.09.22 haben wir mit unserem Diakon Alexander von Rüden und über 80 Kindern, 16 ErzieherInnen und 2 Eltern (diese begleiten ihre Kinder in der Eingewöhnung) eine kindgerechte Erntedank-Andacht in der Kita gefeiert.

Wir haben zusammen gesungen, gebetet und gedankt. Im Anschluss haben wir gemeinsam gefrühstückt.

Auf dem Eschenhof
Auf dem Eschenhof
 

Eschenhof

Am 04.10.22 sind die zukünftigen Schulkinder - gemeinsam mit fünf Erzieherinnen - zum Eschenhof nach Altenhasungen gefahren. Bei super Wetter haben wir den Bauernhof erkundet. 


Seit 1982 wird der Demeter-Hof biologisch-dynamisch bewirtschaftet. Auf rund 150 ha wachsen und gedeihen Getreide, Kartoffeln, Möhren, Kohl, Salat und vieles mehr. Die Kita-Kinder haben die Milchkühe, Rinder und Kälbchen im großen offenen Laufställen besucht und ein wesens- gerechtes Zuhause für die Tiere gesehen. 


Kühe mit Hörnern und Kälbchen, die bei ihrer Mama trinken dürfen, das ist in der Tierhaltung nicht selbstverständlich. Die bunte Hauskatze ist mit uns durch die Gemüsebete gestiefelt und wir haben zugeschaut, wie der Spinat geerntet wurde. Es gab einige Tomaten aus dem Gewächshaus auf die Hand und auch der Käse aus der eigenen Käserei hat super geschmeckt. 


Auf dem Eschenhof gibt es einen Hofladen in dem jeder einkaufen kann. Hier wird auf die regionale Vermarktung der eigenen Erzeugnisse besonders Wert gelegt – ganz nach dem Motto: Wissen wo’s herkommt – und hingeht!


Ein Besuch des Eschenhofs lohnt sich. Tipp: Am ersten Sonntag im Oktober findet auf dem Hof immer ein wunderschönes, öffentliches Erntedankfest statt - vielleicht passt es nächstes Jahr.


 

Haferflocken Selbstgemacht 

31.08.2022


Heute haben wir in der Kita unsere neue Flockenquetsche eingeweiht.

Auf dem Bild sehen Sie wie die Kinder wortwörtlich im Handumdrehen ihre eigenen Haferflocken (aus Nackthafer) für das gemeinsame Frühstück herstellen. 


Was ist Nackthafer?

Zitat: "Das „nackte“ Getreide ist nahezu spelzfrei und somit bleiben im Gegensatz zu Spelzhafer, der vor der Verwendung entspelzt werden muss, die ernährungsphysiologisch besonders wichtigen Nährstoffe erhalten. Hauptsächlich verwendet man die Körner als Haferflocken, also in gewalzter Form. Nackthafer in Flockenform die ideale Frühstückszutat, denn sie enthalten einen hohen Anteil an Mineralstoffen, Calcium, Spurenelementen, Kieselsäure und Vitaminen. Haferflocken kann man roh und auch gekocht essen und sie sind besonders leicht verdaulich."

 

Ein neues Spielhaus für in unserem Garten

 

Wie thematisiert ihr eigentlich den Krieg in der Kita?

... solche oder ähnliche Fragen erreichen uns gerade vermehrt. Die Antwort ist einfach. Wir haben mit dem Beginn des Krieges folgendes im Team vereinbart:


Wir thematisieren den Krieg in der Ukraine nicht explizit,

aber wir reagieren auf Kinderäußerungen oder Spielsequenzen.



Der Krieg in Europa ist etwas, was für Kinder nicht greifbar ist. Wir selbst verstehen kaum, was gerade los ist und sind in Sorge.


Eigentlich können wir auch Ihnen nur raten, genau hinzuhören: Was ist eigentlich die Frage des Kindes? Oft hilft es zu signalisieren, dass wir gesprächsbereit sind und Zeit zum Reden haben.

Den Kindern helfen Erklärungen, die sich sehr konkret auf ihre Lebenswelt beziehen, weil sie das am besten verstehen können.


Ein Beispiel vom Freitag: Kind: „Für wen sind die ganzen Sachen in der Turnhalle?“ Erzieherin: „Die haben wir für Menschen gesammelt, die im Moment Kleidung brauchen.“ Kurze Pause. „Erinnerst du dich an St. Martin? Da haben wir auch schon mal gesammelt, und zwar Geld. Wir haben Eure bemalten Taschen im Rewe verkauft. Von dem Geld konnten sich die Kinder in der anderen Kita dann wieder Spielsachen kaufen.“


Bitte verstehen Sie uns nicht falsch, wir wollen nichts vertuschen oder so tun als wäre nichts. Wir sind sehr sensibel für das Thema und unsere Antennen sind auf Empfang. Wir beobachten die Kinder - die „Lauten“ und die „Stillen“ und reagieren kindgerecht, wenn wir den Bedarf wahrnehmen.


Was wir tun:

· Wir beobachten und reagieren.

· Wir reden nicht „grundlos“ vor den Kindern über die politische Lage.

· Wir geben den Kindern die Infos, die gerade relevant für sie sind.

· Wir benutzen einfache Worte.

· Wir versuchen sachlich zu bleiben- ohne Ausdrücke wie „arme Menschen“, „traurige Kinder“ „verzweifelte Taten“

· Wir nehmen das Hier und Jetzt wahr. Uns geht es gut. Wir haben alles, was wir brauchen.

· Wir bewahren unseren Alltag. Spaziergänge, Geburtstage, Musik, Spielen und Lachen.

Sollten Sie weitere Fragen haben, sprechen Sie uns gerne an!

 
Willi kennt sich aus
Willi kennt sich aus

Erste Hilfe Kurs für Kinder 23.03.2022

Die Schlaufüchse haben richtig was gelernt.


Was mache ich, wenn sich jemand wehtut?

Wo bekomme ich Hilfe?

Wie rufe ich den Rettungsdienst?


Heute war Siggi Sauer vom DRK in unserer Kita, um den Kindern erste Einblicke in die "Erste Hilfe" zu geben und Mut zum Helfen zu machen.


Herr Sauer zeigte den Kindern mit viel Freude und Einfühlungsvermögen, wie jede/r zum Ersthelfer werden kann.

Danke.


 

Karneval am 28.02.2022

Für die Kleinen ist Rosenmontag im Kindergarten etwas ganz Besonderes.

Gerade heute mit unserem beindruckendem Besuch des "Wolfghager Figurentheaters" und dem tollen Grüffelo-Buffet.


Wir haben einen bunten, fröhlichen und wunderschönen Vormittag mit den Kindern erlebt. 


Auch wenn wir Erwachsenen viele andere Gedanken im Kopf haben, so war es doch ein unvergesslicher schöner Tag für die Kinder. 


Das Figurentheater mit dem Grüffelo war absolut genial!!! 100 Sterne für leuchtende Kinderaugen. ⭐⭐⭐⭐⭐


http://wolfhager-figurentheater.de/

 
Kita Eltern Spenden für das Erstaufnahmelager in Kassel.
Kita Eltern Spenden für das Erstaufnahmelager in Kassel.

Elterncafe mit Spendesammlung 18.02.2022

Mehr als nur ein Dach über dem Kopf.


Am 18.02.2022 waren die Kitaleitung Kathrin Henze und ihre Stellvertreterin Ines Wolf in der Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung für Geflüchtete in Kassel-Niederzwehren. 

Hier übergaben die Beiden gespendete Kinderkleidung und Umstandsmode von den Eltern der Kita, welche an diesem Morgen direkt vor der Kita abgegeben werden konnten. 


❤lichen Dank an die ElternvertreterInnen für die Unterstützung, sowie an das Autohaus Schüppler für das Transportfahrzeug.

 

Zahngesundheitswochen im Januar

Im Januar hieß unser Thema Zahnhygiene – dieses wurde von verschiedenen Aktionen begleitet. Wir haben damit begonnen zuerst einmal unsere Zähne kennenzulernen, indem wir sie mit der Zunge abgetastet und benannt haben, wie Milchzähne, Backenzähne,…


Es ist wichtig die Zähne gut zu pflegen, um sie gesund zu erhalten. Dazu gibt es ein Zahnputzlied, zu dem man die Zähne in der richtigen Reinfolge putzt.

Da wegen der aktuellen Corona-Lage in der Kita nicht an den eigenen Zähnen geputzt wird, üben wir 2-3-mal die Woche am Modell, damit die Kinder eine gewisse Routine bekommen. Was passiert, wenn ein Zahn krank wird, lesen wir in den Büchern „Karius und Baktus“ und „Irma mit den großen Füßen“.


Die Zahnarztpraxis Frau Dr. Tanja Böhme begleitet uns bei diesem Projekt mit einem Zahnarztbesuch mit den Schulkindern und praktischen Hinweisen in der Kita. Der Besuch in der Praxis war für die Kinder eine spannende Sache. Es wurde sogar ein Zahn am Modell repariert, so richtig mit Bohrer. Zu diesem Thema gab es noch viele kreative Angebote wie Zähne bemalen und Memory basteln.


Wir sprachen über gesunde Ernährung und nicht so gesunde Ernährung und erstellten eine Collage, die die Kinder mit ausgeschnittenen Lebensmitten gestalteten. Den Kindern machte es große Freude etwas über ihre Zähne, deren Pflege und über gesunde Ernährung zu erfahren.


Birgit Czok, Erzieherin

 

Friedenslicht

Ein Licht weist den Weg, der zur Hoffnung führt, 

erfüllt den Tag, dass es jeder spürt. 

Licht der Liebe, Lebenslicht, Gottes Geist verlässt uns nicht.


Abholung werktags 7.00-18.30 Uhr möglich. Bringen Sie eine Laterne oder Glas mit

Ein kleiner Gruß an Kita-Team

17.12.2021

 

"Lebendiger Adventskalender"

Eigentlich sollte auch in diesem Jahr 

ein Fenster in unser Kita geöffnet werde. 

Da dies nicht möglich war, 

wurde das bereits gefilmte Schwarzlichttheater 

online mit den Kindern und Familien geschaut.

Das erste Kindergarten-Onlinemeeting 

für alle über "Microsoft-Teams"

Das Friedenslicht in der Kita

Ankunft am Bahnhof in Wolfhagen.
Ankunft am Bahnhof in Wolfhagen.
Es leuchtet Tag und Nacht.
Es leuchtet Tag und Nacht.

13.-22.12.2021

Direkt hinter dem Eingangstor steht es für alle zur Verfügung.
Direkt hinter dem Eingangstor steht es für alle zur Verfügung.
 

Wer sitzt denn da auf der Schaukel?!

Welch ein herzliches Kinderlachen erschallte in den vier Gruppen der Kita St. Marien, als die Kleinen den Nikolaus auf der Schaukel im Garten entdeckten. 


Da war auch das letzte bisschen Angst verflogen. Aufregend war es dennoch. 


Am 6. Dezember gedenken wir dem Heiligen Nikolaus von Myra. Der Heilige Nikolaus war der Überlieferung nach ein barmherziger und nächstenliebender Mensch.

 

3. Vorlesewoche

Heute haben wir unsere 3. Vorlesewoche beendet. Ein paar wenige Lesepaten haben uns in dieser Woche besucht und den Kindern Geschichten vorgelesen. Vor gut einem Jahr hatten wir im Rahmen der Vorlesewoche unsere Kinderbücherei mit über 1000 Kinderbüchern eröffnet. Damals war sogar eine echte Märchenerzählerin mit ihrem Märchenkoffer zu Besuch. Fast alle Kinder leihen sich seit dem, jede Woche ein Buch aus und es in der eigenen Büchertasche mit nach Hause - das bedeutet, dass mehrere 1000-mal ein Buch vorgelesen wurde Wahnsinn!


Auf unserer Büchertasche, die wir im Backshop in der Berliner Straße drucken lassen, steht folgender Text:


Büchertasche-10 Gründe warum vorlesen wichtig ist.

1. gemeinsam Zeit verbringen und zur Ruhe kommen

2. Zuwendung und Nähe

3. Fantasie und Kreativität anregen

4. Förderung der Konzentration

5. Kinder lernen ihre Gedanken in Worte zu fassen

6. Wortschatz wird erweitert

7. Vorstellungskraft wird gefördert

8. Alltagssituationen werden aufgegriffen und werden unterstützt

9. Einfühlungsvermögen wird durch das Hineinversetzen in verschiedene Rollen gefördert

10. Vorlesen macht schlau, da die Kinder neue Themen und Wörter kennenlernen und durch Fragenstellen die Welt entdecken

 

Einladung zum Online Dialogtreffen für Eltern

30. November - online über Zoom 19.00-20.30 Uhr

Anmeldung erforderlich - siehe PDF

Corona und jetzt?

Wie Familien die Herausforderungen unserer Zeit erleben und bewältigen

Online Dialogtreffen für Eltern aus Kita und Kindertagespflege in Hessen.

Die anhaltende Pandemie wirkt sich weiterhin belastend auf Kinder und Familien aus. Auch Kleinkinder sind von coronabedingten Einschränkungen betroffen. Aktuelle Studienergebnisse zeigen auf, dass die psychischen Auffälligkeiten seit Beginn der Pandemie deutlich zugenommen haben, dabei sind Kinder aus sozialbenachteiligten Familien besonders häufig betroffen.


Unplanbarkeit, Unsicherheit, Ängste und Sorgen, aber auch Neuorientierung, Entschleunigung, Familienzeit und offene Fragen können für Eltern weiterhin im Raum stehen. Wie erleben Familien die Herausforderungen unserer Zeit? Wie kann ich selbst als Elternteil gestärkt mit den Veränderungen umgehen? Welche Strategien entwickeln Familien für den Umgang mit ihren Herausforderungen? Diese Themen beschäftigen viele Familien.


Anne Kuhnert, pädagogische Leitung des Instituts für Digitale Pädagogik Berlin, langjährige Bildungsreferentin und Coach, wird in Ihrem Impulsvortrag auf praktische Hinweise sowie Ideen für Familien hinweisen, wie Belastungen von Familien abgebaut werden können. Durch ihre Arbeit in verschiedenen Bildungseinrichtungen und Jugendämtern, setzt sie sich seit Jahren für mehr Verständnis für Familien und deren Belastungen ein, insbesondere seit der Corona-Pandemie

In Kooperation mit dem Hessischen Ministerium für Soziales und Integration (HMSI) und der Servicestelle KitaEltern Hessen bietet das Hessische KinderTagespflegeBüro (HKTB) Dialogtreffen für Eltern an, um sich über die Auswirkungen der Pandemie und Handlungskompetenzen von Familien auszutauschen.

 

Zwei Pädagogische Tage

PAUSE - einmal frische Luft bitte!
PAUSE - einmal frische Luft bitte!

Am 18. und 19. November waren die 20 pädagogischen Mitarbeitenden der Katholischen #Kita zu Gast auf Schloß Gehrden. Hier vereinigt sich die Tradition einer über 850jährigen Klostergeschichte mit dem Komfort der Moderne. So wurde der perfekte Rahmen für intensives, konzentriertes und gleichzeitig entspanntes Arbeiten geschaffen.

Als Referentin begleitete Frau Elisabeth Goebel Krayer ein internes Audit und es wurden im Rahmen der Qualitätskonferenz erste Ziele für das Jahr 2022 definiert.


Vier Arbeitsgruppen erhielten die Beauftragung zur Projektplanung zu folgenden Zielen:

  1. Die Stärkung der Kita als pastoralen Ort.
  2. Strukturierter Austausch der Mitarbeitenden über inhaltliche Schwerpunkte der pädagogischen Arbeit.
  3. Lenkung und Steuerung der betrieblichen Abläufe durch eine effektive Dienstplangestaltung unter Berücksichtigung der Risiko/Chancenanalyse.
  4. Netzwerkarbeit innerhalb Volkmarsens zur Schaffung vielfältiger Zugänge zu unserer Kita. Transparenz schaffen über unsere immaterielle Güter wie z.B. unser Leitbild, unsere Werte als katholische Kindertageseinrichtung und unser konzeptionelles Wirken.
 
 

Martinsaktion zu Gunsten der katholischen Kindertagesstätte 

St. Johannes der Apostel in Dernau

Unsere Kirchengemeinde hat für die 2000 Einwohner der Stadt Dernau aktiv Spenden gesammelt oder war aktiv vor Ort um zu helfen. Dernau ist einer der vielen Orte, die durch das Jahrhunderthochwasser im Sommer fast alles verloren haben. Ein sehr bewegender Bericht ist auf der sSeite der Kirchengemeinde zu lesen. Lukas Arbert beschreibt hier, stellvertretend für einige Mitglieder der KJG, wie sie im Oktober vor Ort waren und mit ihrer Hilfe Hoffnung gaben. Den Bericht finden sie hier: https://cms.bistum-fulda.de/volkmarsen/2021/Hilfsaktion.php.php

Mit dem Buch in der Hand erzählen die Kinder von St. Martin
Mit dem Buch in der Hand erzählen die Kinder von St. Martin
Kinder im Interview - ganz schön mutig!
Kinder im Interview - ganz schön mutig!
Ein aufregender Tag
Ein aufregender Tag

Alles ist weg

In Dernau steht die katholische Kindertagesstätte St. Johannes. Besser gesagt - sie stand dort mal. Das Gebäude war nach der Flut nicht mehr zu retten.

In einem Zeitungsartikel sagt die Kita-Leitung Frau Hess: „Das Schlimmste ist aber: Die Portfolio-Ordner sind weg!“ Über Jahre dokumentieren die ErzieherInnen in dicken Mappen das komplette Kita-Leben eines jeden Kindes, so wie wir es hier in St. Marien auch tun. Ich bekomme Gänsehaut beim Lesen und sehe die Regale mit den Portfolioordnern Ihrer Kinder vor Augen – schlimm. Diese Erinnerungen sind weg und können nicht ersetzt werden. Den gesamten Zeitungsbericht finden Sie hier: https://www.wn.de/nrw/das-trostlose-flair-eines-kargen-rohbaus-2406185 .

Die Kinder bemalen Stofftaschen
Die Kinder bemalen Stofftaschen

Verkaufsstand im Rewe-Markt

Wir können den Kindern der katholischen Kita St. Johannes persönlichen Ordner nicht ersetzen, aber wir wollen ihnen dennoch etwas Freude bereiten. Vielleicht hat ihr Kind schon erzählt, dass wir Stofftaschen bemalen und bedrucken. Diese Taschen werden in der geplanten Martinswoche vom 08.-11.11.2021 im Rewe-Markt angeboten. Der Erlös ist für die katholische Kita St. Johannes.

Was wir dabei lernen

Kinder sind von Natur aus egoistisch, um überleben zu können. Diese Eigenschaft hilft ihnen in den ersten Lebensjahren all das zu erhalten, was sie brauchen: Nahrung, Zuwendung, Wärme und eine trockene Windel. Allerdings müssen Kinder irgendwann auch lernen zurückzustecken und zu teilen – dies sind wichtige Grundregeln der Sozialisation. 


Besuch aus Fulda

Am 02.11. kam ein Mini-Team aus Fulda, um einen kleinen Clip zu drehen und zusätzlich einen Radiobeitrag aufzunehmen, welcher dann am Sonntag den 07.11.unter anderem bei FFH, harmonie fm und Radio Teddy zu hören ist. 

Die Kinder werden beim Singen gefilmt
Die Kinder werden beim Singen gefilmt
In Aktion gefilmt
In Aktion gefilmt
 

Wir feiern Erntedank


1. Miteinander essen, das kann schön sein. Froh zu Tische sitzen, lieben wir. Gaben lasst uns teilen und auch noch verweilen, schön, dass wir zusammen sind. Schön, dass wir zusammen sind.


2. Jesus gab ein Beispiel für uns alle, aß mit vielen Menschen brüderlich! Viele sind so einsam, wären gern gemeinsam, kommt wir schließen keinen aus, kommt wir schließen keinen aus.


3. Doch nicht zu vergessen, wenn wir essen, dafür auch zu danken, lehrte er. Denn die guten Gaben könnten wir nicht haben gäbe es nicht Gottes Kraft, gäbe es nicht Gottes Kraft.


4. Da wo Jesu Freunde heute leben, woll'n sie nicht vergessen, Christ, den Herrn. Bleibt lebendig immer, man vergisst ihn nimmer: Tischgemeinschaft hält man gern, Tischgemeinschaft hält man gern.


Text und Melodie: Wolfgang Longardt

Für was wir dankbar sind.
Für was wir dankbar sind.
 

Weltkindertag

Jedes Jahr am 20. September feiern wir in Deutschland Welt­kin­der­tag. Dieser besondere Tag soll auf die speziellen Rechte der Kinder aufmerksam machen und Kinder mit ihren individuellen Be­dürf­nis­sen in den Fokus rücken.

In diesem Jahr steht der Weltkindertag unter dem Motto: Kinderrechte jetzt!


Wir haben diesen Tag nicht nur zum Anlass genommen um mit den Kindern über ihre Rechte zu sprechen, sondern feierten auch ein kleines Fest mit Musik.


Kindergartenkonzert

Die Sängerin Isa Glücklich verbreitet bei einem ausgelassenen Mitmachkonzert gute Laune.

 

Kunstausstellung

15.-18. Juni im Gemeindehaus

An einem Vormittag und vier Nachmittagen öffneten wird das Gemeindezentrum für unserer Kunstausstellung. Viele Wochen lang haben die Kinder auf unterschiedlichste Art zum Thema Kunst gewirkt. Schauen Sie selbst wie bunt das Ergebnis war.

 

Auf zum Wassererlebnishaus nach Fuldatal

Am 12. Mai und am 01. Juni fuhr je eine Gruppe mit dem Reisebus nach Fuldatal Simmershausen.

An dem zugänglichen Teich des Wassererlebnishauses konnten die  Kinder der Igel- und Marienkäfergruppe Tiere beobachten, keschern und erfahren wie Wasserflöhe, Molche, Libellen und andere Teichbewohner an ihren Lebensraum angepasst sind. 

Alle lauschen gespannt.
Ein toller Tag am Teich
Genau hinschauen lohnt sich.
Der Blick in den Teich

Thema: Lebensraum Teich

Diese Teichexpedition war für alle eine tolle Gelegenheit ökologische Zusammenhänge zu begreifen und einen Einblick in die Artenvielfalt unter Wasser zu bekommen.

Da lässt sich ja so manches käschern
 

Das erste Zoommeeting für unsere Schlaufüchse

An zwei Tagen im Mai 2021 trafen sich die Schlaufüchse, die Kinder der ev. Kita und die Helfer der freiwilligen Feuerwehr online zum Zoommeeting. Das war spannend und neu für alle.

Liveübertragung aus dem Feuerwehrhaus
Liveübertragung aus dem Feuerwehrhaus
Die Helfer der Feuerwehr bringen mit dem Feuerwehrauto Geschenke
Die Helfer der Feuerwehr bringen mit dem Feuerwehrauto Geschenke
 

Spontaner Besuch vom Rewe-Markt

Vitaminbombe
Vitaminbombe
 
  •  

    Familiengottesdienste im Advent

    Durch den Advent begleitete uns in diesem Jahr der Prophet Jesaja.

     

    Familienzeit Wunschzettelaktion

    Wunschzettel wurden direkt von der Pfarrkirche ins himmlische Postamt überstellt.

     

    Pilgern auf dem heimischen Jakobsweg

    Im Oktober pilgerten Volkmarser in drei Etappen auf dem Jakobsweg von Volkmarsen bis zum Jakobsberg.

     

    Familienzeit am Scheidturm

    Am 25.09. feierten rund 50 Kleine und Große gemeinsam Gottesdienst.

     
  •  

    Pilgern auf dem heimischen Jakobsweg

    Im Oktober pilgerten Volkmarser in drei Etappen auf dem Jakobsweg von Volkmarsen bis zum Jakobsberg.

     

    Familienzeit am Scheidturm

    Am 25.09. feierten rund 50 Kleine und Große gemeinsam Gottesdienst.

     

    Gottesdienst zur Begrüßung der Erstkommunionkinder

    Die Erstkommunionkinder wurden in einem Familiengottesdienst am 11.09.2022 in der Gemeinde begrüßt.

     

    Feierliche Aufnahme der neuen Messdiener

    Am 04.09.2022 konnten acht neue Messdiener in die Schar der Messdiener aufgenommen werden.

     
 

HERZLICH WILLKOMMEN!

Herzlich willkommen auf der Seite der Kirchengemeinde St. Marien, Volkmarsen. Egal ob Sie zufällig unsere Seite angeklickt haben oder ganz bewusst Informationen suchen, seien Sie gegrüßt.

Mit diesen Seiten möchten wir Ihnen unsere etwa 2600 Gemeindemitglieder zählende Pfarrei kurz vorstellen und Ihnen einen Überblick geben über Gottesdienste, Gemeindeveranstaltungen und Ansprechpartner in den verschiedenen Gruppen und Gremien. Sollten Sie Verbindung suchen zu Gruppen und Diensten der Gemeinde, sind wir gerne bereit, Ihnen dabei zu helfen.


Ihr Martin Fischer, Pfarrer